"Schulfach Glück" – die Bücher

 

EINLADUNG ZUR POSITIVEN PÄDAGOGIK

 

Wie Lehrerinnen und Lehrer neue Wege beschreiten können

 

Psychisches Wohlbefinden bei steigenden Anforderungen in einem stressigen Schulalltag? Berichte über eine Generation erschöpfter Lehrer/innen und gestresster Schüler/innen signalisieren, dass an deutschen Schulen ein eher ungesundes Klima herrscht. Dass persönliches Wohlbefinden möglich ist und dass das Schulklima nicht rau sein muss, dafür wirken Olaf-Axel Burow (Positive Pädagogik) und Ernst Fritz-Schubert (Praxisbuch Schulfach Glück) seit Jahren. In diesem Buch zeigen sie in Gesprächen mit dem Bildungsjournalisten Jürgen Luga auf, wie sich Pädagog/innen von unnötigem Ballast befreien und wie sie die Erkenntnisse der Positiven Pädagogik und des Schulfachs Glück praktisch nutzbar machen können. Lehrer/innen erfahren, wie sie ihre persönlichen Ressourcen für eine Veränderung der Schulpraxis einsetzen und so von der Fremd- zur Selbstbestimmung gelangen können. Der persönliche Perspektivwechsel kann einen Beitrag dazu leisten, dass Schule (wieder) zu einem Ort der Sinnstiftung und des Glücks wird.

 

Buch 136 Seiten ISBN:978-3-407-63020-9 Erschienen:06.03.2017 Beltz-Verlag

 

Ernst Fritz-Schubert
Lernziel Wohlbefinden

Entwicklung des Konzeptes Schulfach
Glück zur Operationalisierung und
Realisierung gesundheits- und
bildungsrelevanter Zielkategorien

 

Diese Arbeit ist die wissenschaftliche
Fortführung eines vom Autor im Jahr 2007
entwickelten innovativen Bildungsangebotes,
das „Schulfach Glück“, dessen Zielsetzung
darin besteht, die seelische Gesundheit von
Kindern und Jugendlichen zu fördern und
sie zur Übernahme von selbstbestimmter
Verantwortung zu befähigen. Sie gliedert
sich in drei Teile: Auf die theoretischen
Grundlagen von Glück und Wohlbefinden
in Teil A erfolgt in Teil B die Grundlegung
eines vom Autor entwickelten Bedürfnis-Kompetenz-Ressourcen- Modells. In Teil C wird dann die Umsetzung des Lernziels Wohlbefinden durch Ausgestaltung des Schulfachs Glück konkretisiert und Evaluationen zum Fach vorgestellt.

 

2017, 296 Seiten
broschiert, € 34,95
ISBN 978-3-7799-3440-0
Auch als E-Book erhältlich.

 

Flyer Lernziel Wohlbefinden.pdf
PDF-Dokument [573.6 KB]

Praxisbuch Schulfach Glück

 

Mittlerweile bieten schon über 100 Schulen in Deutschland und Österreich das Schulfach »Glück« an, das 2007 von Ernst Fritz-Schubert eingeführt wurde. Ziel war es, dem traditionellen Fächerkanon ein Konzept hinzuzufügen, das die Stärkung der Lebenskompetenz und -freude von Kindern und Jugendlichen in den Mittelpunkt stellt. In diesem Buch werden nun erstmals ausgewählte Methoden des Faches dargestellt und begründet.

 

Dieses Grundlagenwerk ist Basis für die zertifizierte Weiterbildung zum »Glückslehrer«. In diesem Buch werden die Grundlagen des Faches an der Schnittstelle von Theorie und Praxis umfassend erläutert, sodass es als praxisnaher Leitfaden für den Unterricht im Fach Glück genutzt werden kann. Nach dem theoretischen ersten Teil folgt ein umfassender Methodenbaukasten. Hier findet sich das Kerncurriculum, in dem die Inhalte und Ziele des Faches aufgeführt sind, mit darauf abgestimmten Übungen. Zu jedem angeführten Aspekt des Kerncurriculums bietet das Buch zahlreiche Übungen mit ausführlicher Beschreibung und Tipps, sodass das Konzept des Schulfachs Glück verständlich für die theoretische und praktische Arbeit wird.

 

·  Taschenbuch: 260 Seiten

·  Verlag: Beltz; Auflage: 1 (14. September 2015)

·  Sprache: Deutsch

·  ISBN-10: 340725735X

·  ISBN-13: 978-3407257352

 

 

 Alexander Ehhalt und Ernst Fritz-Schubert

 

 

Der magische Augenblick. Perspektiven des Glücks

 

 

39,900 Euro(D) / 41,10 Euro(A), 186 Seiten, komplett in Farbe, Festeinband,  ISBN: 978-3-86490-088-4, dpunkt.verlag

 

Link zum Verlag / Bestellung

 

Dem Glück auf die Sprünge helfen

 

Das Geheimnis der Lebensfreude

 

 

Wer nach Glück strebt, sollte nicht allein auf den glücklichen Zufall hoffen. Man muss ihm immer wieder auf dieSprünge helfen. Es ist wissenschaftlich erwiesen: Das Glück liegt in unserer Hand. Wir können schädliche Denkmuster und Gewohnheiten abbauen und uns Haltungen und Einstellungen aneignen, die uns glücksempfänglicher machen. Wie jeder seinen ganz individuellen Weg zu Glück und Zufriedenheit finden kann, erfährt er in diesem Glücksbringer.

 

 

Rezension von Prof. Dr. Olaf-Axel Burow Universität Kassel:

 

Begehbare Wege zum Glück vom erfahrenen Praktiker

 

Aufbauend auf der Skizzierung der missglückten Lebenswege zweier Mitschüler, entwickelt Fritz-Schubert einen komprimierten Lebensratgeber, der versetzt mit skizzenhaften Überlegungen aus Psychologie und Hirnforschung sowie eigenen Erfahrungen, Denkanstöße für die Gestaltung glücksförderlicher Umgebungen liefern soll.

 

Die einzelnen Kapitel sind ergänzt durch Selbstreflexionsübungen, die allesamt darauf abzielen, die Leser/innen darin zu unterstützen, herauszufinden, was ihre innere Bestimmung, ihre Berufung ist, über welche Stärken sie zu deren Umsetzung verfügen und welche Schritte sie unternehmen können, um in diesem Sinne weiterzukommen.Schlüssel zum Glück bilden demnach die Beantwortung der existentiellen Fragen: Wer bin ich? Was ist mein Lebenssinn?

 

Über welche Stärken verfüge ich, um meine Berufung zu leben?

 

Dies ist nicht neu, denn an Glücksbüchern mangelt es ja nicht. Und nicht von ungefähr unterscheiden sich seit Erich Fromms Klassiker „Die Kunst des Liebens“, der ja letztlich auch eine glücksphilosophische Abhandlung ist, die Anregungen bzw. Ratschläge verschiedenster Autoren kaum.

Das Besondere dieses Buches besteht denn auch im beeindruckenden Lebensweg des engagierten ehemaligen Gymnasialdirektors Fritz-Schubert, der als Pionier das „Schulfach Glück“ mit großem Erfolg eingeführt und sich damit große Verdienste in unserer eindimensionalen Bildungslandschaft erworben hat.

Seine Übungen, die er im Rahmen von „Glücksausbildungen“ mit Schülern und Lehrern durchführt sind einfach aufgebaut und bieten gerade deshalb allen, die sich persönlich und beruflich auf der Suche nach dem Glück begeben wollen, leicht umsetzbare Anregungen.

Fazit: Begehbare Wege zum Glück, vom erfahrenen Praktiker

Prof. Dr. Olaf-Axel Burow Universität Kassel
 

Seit 2012 auch als TASCHENBÜCHER:

Glück kann man lernen

 

 

Was Kinder stark fürs Leben macht.

 

 

Was wünschen wir uns für unsere Kinder? Dass sie diszipliniert sind und gut funktionieren? Oder dass sie ein glückliches Leben führen? Noch nie gab es so viele 'Problemkinder' wie heute. Unsere Kinder gelten als hyperaktiv, aggressiv, möchten Topmodel oder Superstar werden oder verstecken sich im 'Hotel Mama'. Aber sind wir wirklich von kleinen Tyrannen und ängstlichen Nesthockern umgeben? Nein, meint Ernst Fritz-Schubert. Aus Angst, dass unsere Kinder in der Leistungsgesellschaft versagen, konzentrieren wir uns zu sehr auf ihre Probleme. Doch wenn man Kindern nur ihre Schwächen vorhält, werden sie unglücklich und mutlos. Fritz-Schubert plädiert für ein radikales Umdenken und bietet dafür einen neuen pädagogischen Ansatz. Das Glück unserer Kinder muss im Vordergrund stehen.


Wir müssen ihnen helfen, die eigenen Potenziale zu entdecken und an sich selbst zu glauben – denn nur starke Kinder sind glückliche Kinder.

 

Link zu Amazon

 

 

Mittlerweile wurde dieses Buch sowohl in koreanischer als auch in chinesischer Sprache übersetzt.

Das Foto zeigt Ernst Fritz-Schubert mit dem chinesischen Übersetzer Wenmin Xu.

 

Am 8. Januar 2013 ist "Glück kann man lernen" in China erschienen:

 

Schulfach Glück

 

Wie ein neues Fach die Schule verändert.

 

Am wenigsten glücklich sind Kinder beim Zahnarzt – und in der Schule. Ein Heidelberger Oberstudiendirektor hat beschlossen, das an seiner Schule zu ändern. Er führte das Fach »Glück« ein (das sogar als Prüfungsfach im Abi gewählt werden kann) und entwickelte zusammen mit einem Team von Experten einen konkreten Lehrplan.

 

Seitdem hat sich das Schulleben grundlegend geändert. Schülerinnen und Schüler lernen Lebenskompetenz – und sie haben auf einmal Spaß am Lernen: Kreativität entwickeln beim Lösen von Aufgaben, Verantwortung übernehmen, andere Menschen für sich gewinnen und Konflikte lösen, Interessen und Begabungen entdecken und entfalten, Gesundheitsbewusstsein entwickeln ...
Nicht nur die Medien sind fasziniert von diesem Modell. Denn es zeigt sehr einfach und eindrücklich: Eine andere Schule ist möglich!

 

Das Buch zum Schulfach Glück können Sie beim Herder-Verlag bestellen.

Lehraufträge:

 

Uni Kassel

 

SRH Hochschule Heidelberg

 

Pädagogisches Institut München

 

DHBW

Duale Hochschule

Baden-Württemberg

 

Unsere Kooperationspartner (Auswahl):

NEU

Lernziel

Wohlbefinden

 

NEU

 

 

Einladung zur Positiven Pädagogik

mehr...

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Fritz-Schubert-Institut, Heidelberg

Impressum


Anrufen

E-Mail

Anfahrt