Dr. phil. Ernst Fritz-Schubert

 

 

 

Der am 04.07.1948 in Fulda geborene Ernst Fritz-Schubert wuchs mit seinen Eltern und fünf Geschwistern in Osthessen auf. Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre sowie Jura an der Universität Heidelberg 1972–1976 trat er in den Schuldienst des Landes Baden-Württemberg ein. Im Jahre 2000 wurde er zum Oberstudiendirektor und Schulleiter an der Willy-Hellpach-Schule in Heidelberg ernannt. In dieser Schule führte er im September 2007 mit einem Team von Experten das Schulfach Glück erstmals in Deutschland ein, das seitdem in vielen Schulen auf dem Stundenplan steht. Als ausgebildeter systemischer Therapeut ist er zugleich auch sportpsychologischer Berater der Jugendförderung des Bundesligavereins 1899 Hoffenheim.

 

Das 2009 gegründete Fritz-Schubert-Institut für Persönlichkeitsentwicklung wurde nach ihm benannt. Dort wirkt und arbeitet er als ehrenamtlicher Direktor. Fritz-Schubert und seine Mitarbeiter streben an, Glück und Zufriedenheit des Einzelnen und in der Gesellschaft zu stärken. Neueste Erkenntnisse der Lernforschung werden hierbei mit bewährter pädagogischer Erfahrung verknüpft.

 

Wenn in Schülerbefragungen die „Schule schlimmer als der Gang zum Zahnarzt“ empfunden wird, ist es seiner Meinung nach höchste Zeit, den status quo des Schulalltags zu hinterfragen. Schon früh war Fritz-Schubert klar, dass die Schüler wenig Freude in der Schule haben und die dort vermittelten Inhalte oft wenig mit dem „wirklichen“ Leben zu tun haben. Diesen Zustand beschreibt er einleitend als Anekdote in seinem ersten Buch „Schulfach Glück“. Er fordert, dass die Schule zu einem Ort der Geborgenheit wird, an dem Glück als Verbindung von Lebenskompetenz und Lebensfreude verstanden und vermittelt wird. Bildung ist mehr als Wissen und mehr als nur zu funktionieren. Sich bilden heißt, sich die Welt zu erobern und einen Platz in ihr zu finden. Die Aussage „Glück kann man lernen“ ist sowohl Titel seines zweiten Buches als auch seine eigene Überzeugung. Mit Authentizität und Begeisterung möchte Fritz-Schubert Menschen zu ganzheitlichem Wohlbefinden verhelfen, indem er sie unterstützt, das Leben zu erspüren, sich Ziele zu setzen und Herausforderungen anzunehmen.

Lehraufträge:

 

Uni Kassel

 

SRH Hochschule Heidelberg

 

Pädagogisches Institut München

 

DHBW

Duale Hochschule

Baden-Württemberg

 

Unsere Kooperationspartner (Auswahl):

NEU

Lernziel

Wohlbefinden

 

NEU

 

 

Einladung zur Positiven Pädagogik

mehr...

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Fritz-Schubert-Institut, Heidelberg

Impressum